KW 20: Jäger schießt auf Wildschwein und trifft Passanten, Polizist und Passant ziehen Insassen aus brennendem Pkw, Mann nach Unfall mit Polizeiauto schwer verletzt

0

Liebe Leser, am Montagabend ist ein Mitbürger von uns von einem Geschoss getroffen worden, dass offenbar zuvor bereits ein Wildschwein erlegt hatte. Der 60-jähriger Mann befand sich an seiner Garage in der Heiligenseestraße, als er einen Schuss hörte. Unmittelbar darauf verspürte er einen Schmerz am linken Arm und fand zu seinen Füßen eine Gewehrkugel. Ein Päckchen mit verdächtiger Aufschrift hat am Mittwoch im Finanzamt in Reinickendorf für Aufruhr gesorgt. Außerdem findet am 22. Mai der vom Tegeler Heimatforscher Meinhard Schröder organisierte vierte Tegeler Geschichtssonntag statt, bei dem Geschichtsinteressierte unter anderem einen szenischen Bootsausflug unter dem Motto „Raketen, Schnaps und Borsig-Schlacke“ zur Insel Lindwerder machen können.

\ REINICKENDORF AKTUELL /

Jäger schießt auf Wildschwein und trifft Passanten: Am Montagabend befand sich ein 60-jähriger Mann an seiner Garage in der Heiligenseestraße, als er einen Schuss hörte. Unmittelbar darauf verspürte er einen Schmerz am linken Arm und fand zu seinen Füßen eine Gewehrkugel. Ärzte stellten später fest, dass er einen Streifschuss erlitten hatte. Der Mann konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Polizei entdeckte bei der Untersuchung der Umgebung auf einem etwa 300 Meter entfernten Hochstand einen Jäger, der angab, auf ein Wildschwein geschossen zu haben. Das tote Tier lag in der Nähe. Gewehr, Munition, Jagdschein und Waffenbesitzkarte des Schützen wurden beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei ermittelt.
berliner-zeitung.de

Polizist und Passant ziehen Insassen aus brennendem Pkw: Möglicherweise haben sich am Montagmittag ein 30-jährige Fahrer eines Mercedes und ein 39-jähriger BMW-Fahrer ein illegales Rennen geliefert. Das will nun die Polizei klären. Die beiden Autos fuhren am Montagmittag mit viel zu hoher Geschwindigkeit nebeneinander auf der Seidelstraße in Richtung Holzhauser Straße. Als sich die Straße verengte, verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Auto, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Baum. Das Auto begann zu brennen. Zwei Passanten zogen die 28-jährige Beifahrerin aus dem Wagen. Zwei Polizisten retteten den Fahrer und versuchten, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen. Beide Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer hatte wenige Meter weiter unverletzt gehalten. Beide Autos wurden beschlagnahmt.
tagesspiegel.de

Mann nach Unfall mit Polizeiauto schwer verletzt: Am Freitagmittag war ein Funkwagen mit Sonder- und Wegerechten der Polizei auf dem Kapweg in Richtung Gotthardstraße unterwegs. Das Polizeifahrzeug fuhr nach Zeugenaussagen bei Rot langsam in den Kreuzungsbereich ein und stieß dort mit einem VW Jetta zusammen, der die Scharnweberstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Damm befuhr. Der 50-jährige Autofahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die beiden Polizeikommissare wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht, konnten diese jedoch nach ambulanten Behandlungen wieder verlassen. Bis 15 Uhr kam es im Bereich des Unfallortes zu Verkehrsbehinderungen.
morgenpost.de

Spielplatz an der Campestraße: Nach einer sechsmonatigen Bauphase wurde der neugestaltete Abenteuerspielplatz wiedereröffnet berlin.de

Anzeige
Lecker Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie frische und gute Mahlzeiten zubereiten. Unsere Kochvideos bringen jeden zum Kochen: bei Youtube im Kanal cook-it-clever. Die smarten Rezepte dazu gibt es hier.
cook-it-clever.de

Firma spendet Safe für Sozialkaufhaus: Die Philipp Einzel- und Großhandels GmbH hat dem Sozialwarenhaus an der Roedernallee geholfen. Dort war bei einem Einbruch auch ein Safe gestohlen worden. Die Firma spendete einen Tresor im Wert von 400 Euro und baute ihn auch gleich kostenlos ein, wie der Ortsvorsitzende der CDU Wittenau, Björn Wohlert, berichtete. Er leitet die Arbeitsgemeinschaft Wittenauer Geschäftsleute und stellte den Kontakt her. Das Sozialwarenhaus hilft Menschen mit geringem Einkommen, sich Dinge des täglichen Lebens leisten zu können.
morgenpost.de

Maskierter überfällt Supermarkt und entkommt: Ein Unbekannter betrat das Geschäft am Eichborndamm am Freitagabend und forderte von der 19 Jahre alten Kassiererin den Inhalt der Kasse. Dabei bedrohte er die Frau mit einem Messer, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Starr vor Schreck kam die Frau der Forderung nicht nach, so dass der Räuber sich mit dem Messer Zugang zum Geldfach verschaffte. Er entkam mit einer unbekannten Summe in einem Auto, in dem ein Komplize gewartet hatte. Die 19-Jährige erlitt einen Schock und wurde ambulant im Krankenhaus versorgt.
berlinonline.de

Finanzamt wegen verdächtigem Päckchen kurzzeitig geräumt: Ein Päckchen mit verdächtiger Aufschrift hat am Mittwoch im Finanzamt in Reinickendorf für Aufruhr gesorgt. Am Nachmittag kam die Entwarnung: Es war ungefährlich, in dem Päckchen waren nur Papierschnipsel. Das habe die Untersuchung durch Kriminaltechniker ergeben, sagte eine Polizeisprecherin. Mitarbeiter hatten Alarm geschlagen, weil sie vermuteten, der Inhalt des Päckchens könne gefährlich sein. Das Gebäude am Eichborndamm war evakuiert worden. Kurze Zeit nach der Untersuchung konnten die Mitarbeiter ihre Arbeit aber fortsetzen.
morgenpost.de

\ SPORT /

Fußballerinnen des VfB Hermsdorf verlieren Pokalfinale: Das Saison-Highlight, das Pokalfinale im Volksparkstadion Mariendorf gegen die Kickerinnen von Tennis Borussia stand für die Rinickendorferinnen am vergangenen Sonntag an. TeBe ging als haushoher Favorit in die Partie, da viele ehemalige Nationalspielerinnen und Deutsche Meister in ihren Reihen standen. Hermsdorf hielt zu Beginn gut dagegen, doch eine Ecke führte in der 15. Minute zum 0:1. Danach nutzte TeBe ein Missverständnis zwischen Torfrau und Außenverteidiger eiskalt aus. Hinzu kam noch ein missglückter und zu kurz geratener Abstoß, der direkt in den Füßen von TeBe und sodann im Tor landete. Das 4:0 fiel per Kopf nach einer Ecke. Kurz vor der Pause gelang dem VfB das 1:4 nach einer schönen Ballstafette. In der zweiteh Hälfte erzielte TeBe durch einen Foulelfmeter den 5:1 Entstand.
fussball.vfbhermsdorf.de

\ ZAHL DER WOCHE /

Rund 10.000 Euro fließen in diesem Jahr aus dem Aktionsfonds des Förderprogramms Aktiven Zentren in Projekte an der Residenzstraße.
berliner-woche.de

Anzeige
Regional wachsen – jetzt auf DVD! Der Dokumentarfilm „Regional wachsen – Reise durch eine neue Landwirtschaft“ berichtet exemplarisch für den Raum Berlin/Brandenburg über die Produktion von Lebensmitteln, deckt Missstände auf und zeigt Alternativen für umweltbewusste Konsumenten.
regionalwachsen.de

\ STADTLEBEN /

Vierter Tegeler Geschichtssonntag: Der vom Tegeler Heimatforscher Meinhard Schröder organisierte vierte Tegeler Geschichtssonntag wird am 22. Mai um 10:30 Uhr von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt am Findling-Denkmal für August Wietholz hinter der Dorfkirche Alt-Tegel eröffnet. Jeweils um 11 und um 14 Uhr startet an der Anlegestelle Tegel Hafen ein szenischer Bootsausflug unter dem Motto „Raketen, Schnaps und Borsig-Schlacke“ zur Insel Lindwerder. Darüber hinaus kann man Dorf, Borsigwerk und Schloss auf einer interessanten Kremserrundfahrt besuchen, die um 14 und um 15:30 Uhr in Alt-Tegel 51 startet. Und auf dem russisch-orthodoxen Friedhof kann man ab 17 Uhr etwas über Adlige, Künstler und Prostituierte lernen.
berliner-woche.de

Internationaler Museumstag: Das Museum Reinickendorf beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen am Internationalen Museumstag, der am 22. Mai 2016 unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“ stattfindet. Es werden Führungen durch das Museum Reinickendorf angeboten und die beiden Ausstellungen „Cité Foch. Reinickendorfs französische Erbschaft“ und „HEIM_SPIEL Reinickendorf“ von den Kuratoren vorgestellt. Darüberhinaus gibt es im Lesekabinett des Museums Reinickendorf um 15 Uhr einen Vortrag der Kunstkomplizen bei Kaffee und Kuchen über Leben und das Werk  Max Beckmanns.
berlin.de

„Kinderszenen – Wie Schumanns Meisterwerk wirklich entstand“: Robert Schumann ist verzweifelt. Gerade hat er glücklich seine geliebte Clara geheiratet und mit ihr sechs Kinder bekommen. Nun verlangt Clara von ihm, Musik für ihre kleinen Engelchen zu komponieren, und er weiß nicht, wie er das machen soll. „Kinder-Szenen“ hat Clara als Titel vorgeschlagen! Vielleicht können ihm die Kinder im Publikum dabei helfen? Mit ihrer Hilfe und der von Roberts Jugendfreund Peter Gilgen entstehen so ganz spontan allmählich Schumanns originale „Kinderszenen“ – und zu aller Überraschung erscheint am Ende sogar Clara persönlich und singt einige von Roberts schönsten Liedern. Das Konzert startet am 22. Mai um 16:30 Uhr im Fontane Haus.
berlin.de

Fotoausstellung: „Ice-Land-Schaften“ im LabSaal Lübars labsaal.de
Fachbereichskonzert: der Musikschule Reinickendorf am 22. Mai um 16 Uhr im Centre Bagatelle centre-bagatelle.de
Ü70-Party: DJ Bigbär am 20. Mai um 16 Uhr im Vitanas Senioren Centrum Am Schäfersee altersfroh.de
Trödelmarkt: am 22. Mai ab 10 Uhr in der Kleingartenanlage von Humboldt berliner-woche.de
Streetdance: für Kinder bis 15 am 20. Mai um 16:30 Uhr im Familienzentrum Face face-familienzentrum.de

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Spaß für die kommenden sieben Tage. Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf reinickendorf-journal.de erledigen.

Kommentar verfassen